Umfragen

keine Umfrage eingetragen

Teamspeak Server

kein Server eingetragen

Partner Sponsoren

Statistik

Gast
English Deutsch
News

Doppelsieg im Desire of Patience Tour Finale 2014

Heute früh um 8 Uhr ging das erste Langstreckenrennen im Kalenderjahr 2014 mit HoR Beteiligung zu Ende. Auf der schwierigen Fern Bay Black rev. Strecke kämpften LRFs, TBOs und GTis um die Positionen in den Klassen. Während die Nennungen in der TBO und GTI Klasse unter HoR stattfanden, ging in der LRF Klasse die Blechbüchsenarmee um  Æthelstan, Joker und Schuhti, sowie die Gastfahrer P.Kubinji und troy an den Start. Das Tabellenführerauto in der TBO Klasse wurde von

hanfer und Mensafest pilotiert. Außerdem griff Schuhti ebenfalls ins FXO Lenkrad, sodass er, ebenso wie troy übrigens, der in der GTi Klasse für The Flippers startete, in Doppelbelastung fuhr. Den XRG in der GTi Klasse teilten sich Bundy, Falke, Jueweb und Totti.

 

Vom Start weg kristallisierte sich in der LRF Klasse ein Zweikampf zwischen der Blechbüchsenarmee und AT-40 heraus. Die Vorentscheidung fällte Fortuna, denn durch die Verbindungsprobleme von SERT•ЏОРЏ, wurde aus einem zwei minütigen Vorsprung, ein Rückstand von zirka einer Minute, der sich im Laufe der Nacht noch vergrößerte. Nach dem letzten Fahrerwechsel am Morgen fiel AT-40 hinter Joker zurück und deren Pilot GRT climbs schaffte es nicht sich rechtzeitig zu entrunden um nocheinmal einen Angriff zu starten, sodass Schuhti den Deckel auf den Sieg des 24 Stundenrennens setzen konnte.

Und für Schuhti sollte es nicht der einzige Sieg dieses Renntags sein, denn auch der FXO schaffte den ungefährdeten Sieg in der TBO Kategorie und so den Meistertitel. Obwohl Reifentöter hanfer vier Vorderreifen auf dem gewissen hat, blieben 8 Runden vorsprung. Auch in der GTI Klasse war der Sieg für The Flippers ungefährdet. Somit gb es zwei Fahrer die sich als Doppelsieger bezeichnen können. Der HoR XRG hatte größere Schwierigkeiten. In der Startphase wurde das Team auf den letzten Platz zurückgereicht. Größeres Übel wiederfuhr Falke, als er nach einem Dreher sich der Auslaufzone zwischen den beiden "Green"-Schikanen bedienen musste. Dabei übersah er eine Unebenheit und fuhr sich fest, musste sich an die Box zurücksetzen lassen und kassierte eine Strafrunde. Doch dies wurde erfolgreich kompensiert und bereits zur Rennhalbzeit eroberte man den dritten Platz von SimSync PRO Racing Team. Mit Rundenzeiten, die sonst nur von troy in der GTI Klasse mitgegangen werden konnten, brachte Bundy das Team außerdem in Reichweite von Last Lap Motorsports. Auch hier half wieder Fortuna, denn der Fahrer der T.Stadius bei LLM ablösen sollte, verschlief, T.Stadius Rundenzeiten brachen ein und ein Motorschaden sorgte zusätzlich dafür, dass HoR mehrere Sekunden pro Runde aufholte und folglich auf dem Stockerl den zweiten belegte.

 

LRF-Klasse

1. Blechbüchsenarmee

2. AT-40 (GRT climbs, SERT•ЏОРЏ, SR™Janko, GCRD »Coulti«)

3. -[BC]- LX6 Fanatics (-[BC]- Normann, -[BC]- KlausAdam)

 

TBO-Klasse

1. Heroes of Racing

2. Absolute Beginners Blue Hat Autos (BHAgredghog1/2, BHAtmack/3)

3. Absolute Beginners Beer and Malboro (Daniel, CruelGarfield, Mazdarati, Mazdarati)

 

GTi-Klasse

1. The Flippers (CR|Eisbaer, troy, [SR] Ricardo, S Meaddie, S M.Kapal)

2. Heroes of Racing

3. Last Lap Motorsport (LLM.Tuomo, LLM.T.Stadius, GenR Henkka, LLM.M.Haapanen)

Falke - 19.01.14 16:30 Uhr 4 Kommentare

Die BurnoutCrew ruft zum Langstreckenklassiker

Langstreckenrennen sind eine Besonderheit und eine besondere Stärke von Live for Speed. Bislang hat es noch keine andere Rennsimulation geschafft, Fahrerwechsel so intuitiv einzubinden.

Nun hat die BurnoutCrew zu einem Klassiker eingeladen, der Desire of Patience Tour, kurz DoP, die in der Saison 2013/14 aus einem 12-Stunden-Rennen und einem 24-Stunden-Rennen besteht, indem die drei Klassen LRF, TBO und GTi zum Einsatz kommen. Es verwundert daher nicht, dass drei Tage vor Rennstart 25 Teams auf der Anmeldeliste stehen.

 

HoR geht mit zwei eigenen FXO an den Start, sowie einem von NOX Racing unterstützen LX6:

 

#101 HoRNOXen, LX6: jimjupider und Joker sowie cocolinho und n3ox von NOX

#201 HoR, FXO: Æthelstan und Mensafest

#202 HoR, FXO: hanfer und Schuhti

(Stand 20.11.2013)

 

Die BurnoutCrew wird wie gewohnt einen Tracker anbieten. Außerdem sind die Vorbereitungen für einen Stream für das Rennen getroffen Der Organisator ist einer der legendärsten Kommentatoren der CityLiga, Normann von BC. Vorbehaltlich Änderungen wird dieser auf livestream.com übertragen. (Stand 20.11.2013)

 

Viel Erfolg und vorallem viel Spaß!

Falke - 20.11.13 12:00 Uhr 0 Kommentare

Zur Lage des virtuellen Rennsports

Auf der Startseite und auf der Rennstrecke wurde es nun doch ein wenig ruhiger seit Beginn der Sommerpause nach der CityLiga 17. Die Absage der zweiten CityLiga des Jahres ist bestimmt mit ein Grund. Trotzdem begegnet man den Autos in Erdinger Lakierung doch regelmäßig auf den virtuellen Strecken von Live for Speed, ob es nun beim Sommerevent der VR, der LfS Masters oder diversen internationalen Ligen ist.

 

Am stärksten Vertreten ist man wohl derzeit in den LfS Masters von Virtual-Racing e.V.. Admin jimjupider, VR Rookie Falke und Titelverteidiger Bundy sind regelmäßig am Start. Das letzte Saisondrittel beginnt nächsten Mittwoch mit einem Rennen der NGT in der Suppenschüssel von Kyoto, wo der National Kurs rückwärts gefahren wird. In der Saison, in der es hier und da Kontroversen gab, schielt jimjupider derzeit mit einem Auge auf das mögliche Saisonpodium. 21 Punkte Vorsprung auf den Admin Kollegen von NOX, R.Großmann könnten dafür das Fundament bieten. Nach vorne trennt ihn sogar, nach Abzug des Streichresultats, nur ein Punkt auf Platz 2. Nach ganz vorne jedoch bestehen mutmaßlich nur theoretische Chancen. Anders als M.Kloc ist sein Team Race-Star.com Teamkollege flix bereits 73 Punkte (n.S.) weg. VRM18 Meister Bundy rangiert auf der zehnten Position. Er hat 5 von 14 Rennen verpasst. Bei weiteren Teilnahmen sollte es noch ein paar Plätze nach vorne gehen und auch wenn rechnerisch der Gesamtsieg noch Erreichbar wäre, so ist das wohl das unerwartbarste Endergebnis. Für Falke sieht es in seiner ersten VRM Saison zufriedenstellend aus. Aktuell elfter ist das Ziel eine Endplatzierung unter den ersten Zehn noch erreichbar. In der Teamwertung belegt das Team um die VR Veteranen Platz vier, Falke, der mit juergenh von NOX das legendäre HoRNOX Wiederaufleben lässt, rangiert auf sieben.

 

Vor der Masters Saison gab es eine zusätzliche Veranstaltung der VR, den Summer Slam. In einem an das Race of Champions orientierte Format, Gewann noch my3id Gaming Fahrer M.Golombeck vor Æthelstan und jimjupider auf zwei und drei. hanfer und Schuhti schieden im Viertelfinale aus, während für Falke nach der Vorrunde bereits das Turnier beendet war.

 

Abseits der deutschen Szene gab es auch Gelegenheitsstarts auf internationaler Bühne. Æthelstan, Falke, hanfer und jueweb starteten bei vereinzelten GenR Rennen im Rahmen der Turbo Trophy und der GTI Trophy. juewebs siebter Platz im Saisonfinale der TT und hanfers sechster Platz in der GTiT, ebenfalls im letzten Saisonrennen, stellen die HoR Spitzenresultate dar.  Auch auf der Langstrecke war man international aktiv: Æthelstan, Falke, hanfer, Joker, Mensafest, Schuhti, Totti, sowie die BC Leihgabe Jan-Ole fuhren bei vier der fünf Veranstaltungen zur New Endurance Challenge in bis zu drei Fahrzeugen Punkte ein. Auch jimjupider stand auf den Anmeldelisten, konnte jedoch wegen anhaltender Internetprobleme nicht starten. In der ersten Wertungsklasse sprang somit ein neunter Platz heraus, in der zweiten ein siebter. Und auf der Langstrecke geht es auch bald weiter, denn am Wochenende des 23. Novembers findet der Erste von zwei Desire of Patience Tour Events statt, auch mit HoR Beteiligung!

 

Da der letzte Artikel auch schon ein paar Tage zurück liegt, auch nochmal der Blick auf die vergangene CityLiga und LfS Masters Saison: Zu Ostern toppte HoR beide Championate sowohl in der Fahrer- als auch in der Teamwertung. Die CL brachte beim vorletzten Lauf einen Premierensieger aus HoR Reihen hervor: Æthelstan gewann mit dem FOX auf dem Town Course in South City. Getrübt wurde die Stimmung jedoch dadurch, dass dieser Sieg am grünen Tisch zugesprochen wurde, da der vermeintliche Rennsieger firemike von CoRe im Nachgang noch eine Strafe bekam. In der Gesamtwertung musste Schuhti sich am Ende メcite Cali, der sich im letzten Rennen der CL Saison und auch in seinem letzten Rennen für メcite Racing den Gesamtsieg sicherte, geschlagen geben. hanfer arbeitete sich von Grid 2 hoch auf den Bronzerang im Endklassement. In der Teamwertung sicherte jedoch Heroes of Racing 0.1 die erste Position, während das 0.2 Team siebter von elf Teams in Wertung wurde. Ein Kunststück gelang Totti, der, ob wohl er nicht an einem Rennen Teilnahm, sich neun von zehn malen brav von den Rennen abmeldete und somit mit -60 Punkten immernoch in der Wertung landete.

Fahrerwertung CL17

Teamwertung CL17

 

In der LfS Masters konnte Bundy seine Führung verteidigen und stand bereits vor dem letzten Saisonrennen, dass die Ära der LfS Reports (vorerst) beendete, als Meister fest, vor NOX R.Großmann und pm R.Hohman. jimjupider stand am Ende auf dem sechsten Gesamtrang, Totti auf P12 und Schuhti auf P20 komplettieren die Gesamtränge aus HoR Sicht. Auch bei der Mannschaftsleistung parkte man auf dem höchsten Podiumsplatz mit Heroes of Racing 0.1 vor NOX Racing 1 und Tera.Mindfactory#1 (nun Team Race-Star.com#1). Das 0.2 Team wurde trotz unregelmäßiger Teilnahme siebter von elf gemeldeten Teams.

Fahrerwertung VRM18

Teamwertung VRM18

Falke - 08.11.13 20:30 Uhr 2 Kommentare

HoR führt VR Masters und CityLiga Tabellen zu Ostern an!

In Deutschland werden aktuell die Eier vom Weihnachtsmann versteckt, da die Temperaturen teils 10° unter denen von Heilig Abend liegen. Für HoR ist es jedoch ein erfolgreiches Osterfest, denn in den Tabellen der VR und der CL ließt man zu erst Heroes of Racing stehen.

 

VR LfS Masters

 

Für Schuhti, Bundy und jimjupider ging es nach Kyoto, wo das Infield (gebunden über Kurve 2 des Ovals), auch bekannt als K21 Open Config, auf die drei Wartete. Zwei Sprints über je 22 Runden im XRT standen an, in denen Schuhti durch einen einen Sprintsieg und einem zweiten Platz den Eventsieg eintütete. jimjupider teilte sich, mit einem dritten und vierten Platz in den Rennen, den zweiten Platz auf dem Stockerl mit Philipp Röben und Ricardo Hohmann.

 

1. Christian "Schuhti" Schuht (HoR 0.2)

2. Stephan "jimjupider" Zingler (HoR 0.1)

2. Philipp Röben (Tera)

2. Ricardo Hohmann (pm)

5. Florian "Bundy" Hinz (HoR 0.1)

 

"Ein Hauch von Langstrecke" titelte die VR zum vierten Saisonlauf, der der erste sein sollte, an dem kein HoR Pilot das Treppchen erreichen sollte. Während Totti seinen zweiten Saisonlauf bestreitete, war Schuhti nicht am Start für das 42 Runden lange Rennen mit den NGTs auf der A32 Open Config, die eine Kombination aus National, Cadet und Club Streckenteilen war. Bundy verlor nach einem Unfall einiges an Zeit. Auch Tottis Rennen war durch Unfälle beeinträchtigt, mit dem letzten, half jedoch jimjupider den vierten Platz noch zu erobern.

 

1. Felix Hillen (Tera #1)

2. Gerrit Eckhardt (Tera #1)

3. Ronald Großmann (NOX)

4. Florian "jimjupider" Hinz (HoR 0.1)

5. Patrick Tessarek (WRT)

...

7. Torsten "Totti" Holzhey (HoR 0.2)

9. Stephan "Bundy" Zingler (HoR 0.1)

 

Mastersstand nach 4/10 Rennen

 

Fahrer:

1. Stephan "Bundy" Zingler (HoR 0.1)

2. Felix Hillen (Tera #1)

3. Florian "jimjupider" Hinz (HoR 0.1)

4. Gerrit Eckhardt (Tera #1)

5. Ronald Großmann (NOX)

...

11. Christian "Schuhti" Schuht (HoR 0.2)

14. Torsten "Totti" Holzhey (HoR 0.2)

 

Team:

1. HoR 0.1

2. Tera #1

3. NOX Racing

4. Weru Racing Team

5. H&W Demolition Inc.

6. HoR 0.2

 

 

CityLiga

 

Æthelstan schlitterte im zweiten Teil des CL Sprintevents in South City 11 Sekunden an seinem ersten Laufsieg in Grid 1 vorbei. Beflügelt wurde sein LX6 durch die Umkehr der kompletten Startaufstellung und der Strecke (SO6 zu SO6r). Gegen Paddi4 hatte aber aufs Event gesehen auch Schuhti keine Chance und den Rest hat diese Durchmischung auch nicht unbedingt gut getan.

 

1. Paddi4

2. HoR Schuhti

3. HoR Æthelstan

3. CoRe C.Kistner

3. メcite C.Winkler

...

14. HoR Mensafest

 

1. S M.Kapal

2. ERR.EKSTRÖM

3. [IoD] W!cked

4. FFR - Amy.L

5. ev0»G.Sariöz

...

10. HoR Joker

17. HoR jueweb

21. HoR hanfer

22. HoR Ragrez

 

1. CR|Eisbaer

1. troy

3. GenR Seb

4. Xone

5. Blacky

...

23. HoR spooky

 

hanfer, grade erst aus dem Grid 2 ins erste Grid aufgestiegen, landet gleich erstmal auf Platz 5, während sich jueweb mit FO8 und Reperatur-Bug um die Rennstrecke quälte. Joker beeindruckte durch zu schnelle Reaktionen, doch nach der Belohnungsrunde in der Boxengasse, reichte es immernoch für Platz 10 vor Mensafest.

 

1. Paddi4

2. メcite C.Winkler

3. メcite Rui

4. CoRe M.Paluch

5. HoR hanfer

6. HoR Æthelstan

...

10. HoR Joker

11. HoR Mensafest

Schuhti ausgeschieden

 

1. ERR.EKSTRÖM

2. S M.Kapal

3. Blacky

4. [ЯM] Commo

5. -[BC]- D3vil

6. HoR Ragrez

...

9. HoR jueweb

 

1. Joonas

2. troy

3. [SR] Pete

4. CR|Eisbaer

5. TRR T.Ulrich

...

14. HoR spooky

 

CityLigastand nach 4/10 Rennen

 

Fahrer:

1. HoR Schuhti

2. メcite C.Winkler

3. CoRe M.Paluch

4. CoRe C.Kistner

5. HoR hanfer

6. HoR Æthelstan

...

12. HoR Mensafest

16. HoR Joker

29. HoR jueweb

31. HoR Ragrez

63. HoR spooky

79. HoR Totti

 

Teams:

1. HoR 0.1

2. RacingMinds

3. 9-Star Favorites

4. The Black Spirit Racing Team

5. メciteRacing

...

9. HoR 0.2

 

 

Internationales


Auf der internationalen Bühne versuchte sich Falke. Zum großen LFS Kreisfahren konnte er sich nicht qualifizieren, scheiterte im Qualifikationsrennen, doch mit den GT1 Autos ging es bei den Events von GenR nicht zu schlecht.

 

Kyoto 250

 

1. Jarl Teien

2. Ray Kingsbury (LLM)

3. Phil Diaz (ineX)

4. Robin Friskopps (ineX)

5. Nathan Lamothe (LLM)

...

(34.) Thilo "Falke" Falkenberg (HoR)

 

GenR GT1 Challenge

 

Lauf 6: SO5

1. Krasimir Ivanov (GenR)

2. Otto Taskinen (GenR)

3. Max Norris (PLZ & PRT)

4. Valtteri Pitlänen (GenR)

5. Nikifor Dakovic (Ixion)

...

13. Thilo "Falke" Falkenberg (HoR)

 

Lauf 7: BL1

1. Nikifor Dakovic (Ixion)

2. Valtteri Pitlänen (GenR)

3. Arttu Ylöstalo (Vires)

4. Sean Lyddon (Vires)

5. Max Norris (PLZ & PRT)

...

14. Thilo "Falke" Falkenberg (HoR)

Falke - 01.04.13 08:00 Uhr 4 Kommentare
«  1 2 3 4 5 6 7 ...10 »

Unsere Gallerien

Design ändern

Benutzerbereich


Kalender Termine

Shoutbox

Powered by DZCP - deV!L`z Clanportal V1.6.0.2